• Aktuelles

    • Der „Herr der Fliegen“ an der HLW Neumarkt

      2017-07-07 10:54:47

      Der „Herr der Fliegen“ an der  HLW NeumarktWas passiert mit dem Menschen, wenn er fernab von Zivilisation, staatlicher Kontrolle und gesellschaftlichen Druck lebt? Ist er von Natur aus gut? Diese Frage stellt der englische Autor William...

    • Abschlussprüfung Fachschule

      2017-06-30 09:52:35

      Abschlussprüfung FachschuleWir dürfen unseren FachschülerInnen ganz herzlich zur bestandenen Abschlussprüfung gratulieren!Mit ausgezeichneten Erfolg hat Bonner Lena und mit gutem Erfolg Six Sarah abgeschlossen.

    • Gebrauchte Koch- und Servierbekleidung zu verkaufen

      2017-06-30 07:52:43

      Für alle neuen Schülerinnen und Schüler im kommenden Schuljahr 2017/18 bietet die Schülervertretung ein neues Service an. Alternativ zu einer Neubestellung kann auch gebrauchte Bekleidung der...

    • Reife- und Diplomprüfung

      2017-06-13 05:48:28

      Reife- und DiplomprüfungWir dürfen unseren 3 Maturaklassen ganz herzlich zur Diplom- u. Reifeprüfung gratulieren! Mit ausgezeichnetem Erfolg haben bestanden:Resch Michaela, Donauer Magdalena, Frauenschuh Katrin, Führer...

    • Ruhestand Christa Fally

      2017-06-13 05:34:02

      Ruhestand Christa Fally  Mit 1. Juni ist Frau OStR. Mag. Christa Fally in ihren wohlverdienten Ruhestand getreten. Frau Fally unterrichtete seit 1979 mit kurzen Unterbrechungen (Karenz) Mathematik und Geografie an der HLW...

    < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 >
  • Projekte

    • Umwelt

      2013-10-22 21:03:59

      UmweltKlimastaffel unterwegs Juni 2012   Auf ihrem Weg durch Österreich machte die Klimastaffel auch an der HBLA Neumarkt Station und wurde von einer Gruppe SchülerInnen begrüßt. Das Projekt "Ökologischer...

    • Gesundheit und Soziales

      2013-10-22 21:02:47

      Gesundheit und SozialesBesuch der Therme Geinberg Zum Abschluss des Themas Kuranwendungen und Wellnes im Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Soziales, durfte die 3FW mit der Frau Fachvorstand Zehentner und...

    • Kulturtouristik

      2013-10-22 21:01:37

      KulturtouristikTill Sverige - ab nach Schweden Auf der Suche nach einem sehenswerten Ziel für die  Projektreise der Kulturtouristikgruppen der 4A und 4B, kamen wir zu dem Entschluss, Stockholm zu besuchen. Am 19. April...

    • Projekte

      2013-10-22 19:54:43

      Projekte

    < 1 2 3 >

Chor

Chorausflug

Mai 2017

Chorauflug17


 

Chorkonzert 2017

 HLW Chorkonzert 2017-1

 

HLW Chorkonzert 2017

 


Singen vor dem Salzburger Dom

Dezember 2016

 

Chor-CM16-1 

Was wäre der Advent an der HLW Neumarkt ohne die liebgewordene Tradition, dass der Schulchor am Christkindlmarkt in Salzburg ein Konzert veranstaltet? Vor dem Salzburger Dom wurde den Besuchern eine halbe Stunde Besinnlichkeit mit Liedern und Texten geboten. Die Zuschauer bedankten sich bei Chorleiterin Karin Huber und ihrer Gruppe mit viel Applaus.  

 


Lange Nacht der Chöre

 

LNChor16

 

Vielstimmig erklang bei der „Langen Nacht der Chöre“ die Stadt Salzburg – mit dabei auch der Schulchor der HLW Neumarkt! Für das vielfältige Programm konnte viel Applaus geerntet werden. Danke an alle, die durchgehalten haben und mit Einsatz und Freude dabei waren und ein besonderes Dankeschön an die nimmermüde Chorleiterin Mag. Karin Huber.

 

Lange-Nacht-der-Choere-HLW-16 

Singen vor dem Salzburger Dom

Dezember 2015

Christkindlmarkt15 

 


 

 

Chorkonzert-2015

 

 

Sommerkonzert des Schulchores 2015

Ein Jahr die Chorproben zu besuchen ist neben dem alltäglichen „Schulstress“ ein zusätzlicher Aufwand, den an der HLW Neumarkt glücklicherweise noch immer viele Schülerinnen in Kauf nehmen: Vielleicht, weil sie gerne singen, vielleicht, weil es einen schönen Ausgleich zum Schulalltag darstellt? Ausgezahlt hat sich die Arbeit auf jeden Fall, wie sich die Besucher des Sommerkonzerts überzeugen konnten.
In der Kirche Sommerholz zeigte der Chor unter der Leitung von Mag. Karin Huber sein Können. Er  bot den vielen Zuhörern, die sich auch vom schlechten Wetter nicht abhalten ließen, ein buntes Programm und konnte dafür viel Applaus ernten.

Ch15-2 


 

 

Chorausflug zum Musical „Elisabeth“ nach München

 

Am 8.April 2015 fuhren unsere Chorsängerinnen nach München, um im Deutschen Theater das Musical „Elisabeth“ zu besuchen. Die Aufführung begeisterte uns sehr!   

 

 Chorreise15


Singen vor dem Salzburger Dom
Dezember 2014

CKM14 
 

 

 

Am Dienstag, den 14. Mai 2013, präsentierte in der Stadtpfarrkirche Neumarkt der Chor der Schule unter der Leitung von Frau Mag. Karin Huber die Ergebnisse der musikalisches Arbeit des Schuljahres. Die ZuschauerInnen hörten ein sehr "buntes" Programm und konnten sehen, dass auch mit den weinigen zeitlichen Ressourcen, dafür aber mit umso mehr Engagement schöner, durchaus anspruchsvoller und moderner Chorgesang geboten werden kann.

 


 

April 2013


 

 

Chorkonzert - "Sound of Musical"




Am Dienstag, dem 
15. Mai 2012, zeigte in der Stadtpfarrkirche Neumarkt der Chor der Schule unter der Leitung von Frau Mag. Karin Huber sein musikalisches Können. Unter dem Motto " Sound of Musical" stand die Welt des Musicals im Mittelpunkt. Präsentiert wurden unter anderem „Sound of Music“-Hits und Songs aus „Mamma Mia“ von Abba. Solistinnen rundeten das umfangreiche, sehr anspruchsvolle und klangvolle Programm ab.


Chorausflug - "Sound of Music"
April 2012

Der diesjährige Chorausflug führte uns am 16. April 2012 zum Musical „Sound of Music“.
Es war eine sehr bewegende und romantische Geschichte mit wahrem Hintergrund, in der man auch gut sehen konnte, wie brutal das Nazi-Regime war.
Die Schauspieler und Sänger haben eine großartige Vorstellung hingelegt und super gesungen.

 Clara Heiml, 1A

 


 Geschichte des Schulchores

 

Allgem. Projekte

DELF-Prüfungen in Französisch

Es ist wieder soweit! Etliche ambitionierte Schülerinnen der HLW Neumarkt am Wallersee haben schulfrei! Sie sind auf dem Weg zum Akademischen Gymnasium Salzburg, wo sie sich den DELF-Prüfungen stellen werden. Seit Monaten haben sie sich auf die DELF-Prüfungen vorbereitet. Das begehrte, international anerkannte Diplom auf Sprachniveau A1, A2 und sogar B1 des französischen Bildungsministeriums ist ihr Ziel. Bereits 5 Jahre nehmen Schülerinnen und Schüler der HLW Neumarkt am Wallersee  regelmäßig und bisher immer höchst erfolgreich an diesen Prüfungen zur Sprachkompetenz in der französischen Sprache statt. Bewundernswert ist dieses außerschulische Engagement der betroffenen Schülerinnen. Dieses Jahr durften sie sich zusätzlich zum Französisch-Unterricht der Unterstützung  der jungen, ebenso engagierten Fremdsprachenassistentin aus Reims erfreuen. Mit Spannung werden die Ergebnisse und Diplome aus Paris gegen Ende Mai erwartet.

Delf17


Erste Hilfe Kurs

EH17

Mehrmals jährlich bietet unsere Schule einen 16-Stunden-Erste-Hilfe–Kurs an. Dabei hatten die Schüler und Schülerinnen nicht
nur sichtlich Spaß, sondern können den Kurs für den Führerschein verwenden. 


Die 1B im Großen Festspielhaus in Salzburg!

Am 9.3.2017 besuchte die 1B das Schülerkonzert der Philharmonie Salzburg im Großen Festspielhaus in Salzburg. Die Dirigentin Elisabeth Fuchs begeisterte 2200 Schülerinnen und Schüler mit einem bunten Programm. Besonders das Trompetenkonzert mit dem jungen Trompeter Lorenz Widauer und das Klavierkonzert Nr.1 von Tschaikowsky mit dem Pianisten  Hyeonjun Jo fanden großen Anlang bei dem jugendlichen Konzertpublikum. Den krönenden Abschluss bildete die Filmmusik aus "Fluch der Karibik" und der Radetzkymarsch von Johann Strauß, bei dem auch 45 Schülerinnen und Schüler mit ihren Blasinstrumenten mitwirkten.

1BFestspielhaus17


Workshop Klassische Musik

WS Mozarteum 2017

Am 1.2.2017 durfte die 3A im Rahmen der Mozartwoche mit Frau Mag. Eva Schinwald, MA das Konzert der „Wiener Philharmoniker“ im Großen Festspielhaus/Salzburg besuchen. Als Vorbereitung auf diesen Abend absolvierten die Schülerinnen und Schüler einen 4-stündigen Stationenbetrieb mit Studenten der Universität Mozarteum. Es wurde dirigiert, ein Knigge für Konzertbesuche erstellt, Plakatdesign praktisch umgesetzt und die Inhalte versch. Mozartarien szenisch dargestellt. 

Mozartkonzert17

Ein schnelles Selfie beim Konzert der Wiener Philharmoniker im Großen Festspielhaus. Nach der Pause ging es mit der berühmten Sinfonie Nr.40 in g-Moll weiter. Dia-da, dia-da, dia-da-di....


Adventaktion 2016

Advent heißt, auch an andere zu denken. Das nahmen Sonja Reindl und Viktoria Schindlauer zum Anlass, eine Sammlung für die Plattform "Neumarkt für Menschen" ins Leben zu rufen. Gesammelt wurden Hygieneartikel. Diese werden beim Begegnungskaffee im Museum Fronfeste den Neumarkter Asylwerbern als kleines Weihnachtsgeschenk übergeben.

Hyg16


Newland 2016

Einen Intensivschnupperkurs in Sachen Demokratie belegten die Schülerinnen und Schüler der 2 FW und  der  1 WF am 24.11.2016 im Rahmen des politischen Planspiels Newland 2016, das vom Verein Akzente in Hallein organisiert wurde. Dabei wurden von den insgesamt 180 teilnehmenden SchülerInnen aus Salzburg Staaten mit unterschiedlichsten politischen Ausrichtungen gegründet und durch Katastrophen ausgelöscht, Verfassungsgesetze entworfen und verworfen sowie Fluchtgründe und Asylbeschränkungen simuliert. Gelernt haben die SchülerInnen dabei nicht nur allerlei Neues über politische Systeme sondern auch über Gruppendynamik, Ausgrenzung und Selbstmotivation, wobei der Spaß nicht zu kurz kam.

Newland16-1


Jugendrotkreuz-Cafe beim Elternsprechtag

Auch in diesem Jahr wurde das Büfett beim Elternsprechtag von der Jugendrotkreuz-Gruppe unserer Schule ausgerichtet. Viele kleine Köstlichkeiten aus der eigenen Küche wurden für den guten Zweck angeboten und gerne probiert. Ein herzliches Dankeschön an die Organisatorin Fr. Prof. Elisabeth Trausner und die vielen ehrenamtlichen Helfer.

JRK16 


Lehrberufe zum Angreifen

21. September 2016

Besser könnte man den gelungenen Vormittag nicht beschreiben, den die SchülerInnen der 1WF erlebten! Bestens organisiert wurden 13 Betriebe der Plusregion diesem Motto gerecht und boten nicht nur Informationen über Lehrberufe, sondern vor allem die Möglichkeit, diese auszuprobieren. Tatkräftig und mit Begeisterung wurde gebacken, gekocht, frisiert, getischlert, geschmiedet, Cremen gemischt, Autos „repariert“, Kehrgeräte begutachtet, Blumen gesetzt, gemauert, Technik ausprobiert und getestet, was richtige Klebetechnik bedeutet.

Die Freude am Werken war groß und die sehenswerten Ergebnisse konnten mit nach Hause genommen werden! Übrigens schmeckte der frisch zubereitete Kaiserschmarrn nicht nur den SchülerInnen!! 

Lehrer16 


 Folgende Schülerinnen und Schüler haben mit Erfolg das Cambridge First Certificate of English erworben:

Cambridge2016

Von li nach re: Sandra Lettner, Thomas Mair, Magda Führer, Anna Rehrl, Martina Kittl, Katharina Huber, Magdalena Resch und Michaela. Miljana Jelic und Petra Sommerauer waren ebenfalls erfolgreich, sind aber nicht auf dem Foto.

Herzlichen Glückwunsch !

Die SchülerInnen bereiten sich an unserer Schule in einem Freigegenstandskurs im 4. Jahrgang auf diese Prüfung vor und legen sie dann am Wifi Salzburg ab.


 Raiffeisen Salzburg Finanzakademie 2016

„Das Einmaleins der Wirtschaft beherrschen die  Absolventen der Finanzakademie nun perfekt“, so Christian Porenta vom Raiffeisenverbandes Salzburg. Darunter sind auch 3 Schülerinnen der HLW Neumarkt, die diese aufwendige Ausbildung absolviert haben. „Wirtschaftliches Wissen und unternehmerisches Denken und Handeln werden immer wieder gefordert. Künftigen Arbeitgebern signalisiert eine derartige Zusatzqualifikation Zielstrebigkeit, Engagement und Durchsetzungskraft“, ist Generaldirektor Günther Reibersdorfer überzeugt. Wir gratulieren zu dem ausgezeichnetem Erfolg.

RaiffeisenFinanzAkad16


P[ART]

Im November 2012 erhielt die HLW Neumarkt am Wallersee die Zusage, dass die gemeinsame Einreichung von Mag. Sonja Lidl und Mag. Sven Bichl  (HLW Neumarkt) und Mag. Alex Naringbauer (Aktion Film, Abteilung des Instituts für Medienbildung) zu p(art) –Partnerschaft zwischen Schule und Kultureinreichung von einer Jury (KuturKontakt Austria, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Salzburger Kulturverein) zur Förderung ausgewählt wurde.
Die
p[ART]-Kooperationsvereinbarung zwischen Kulturkontakt Austria, Höhere Bildungslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Neumarkt am Wallersee und Aktion Film, Abteilung des Instituts für Medienbildung) wurde im Dezember 2012 abgeschlossen.
Zwischen März 2013 und Dezember 2015 führten Mag. Sonja Lidl, Mag. Sven Bichl, Mag. Wilhelm Gramlinger und Mag. Elisabeth Korn-Pfeiffer im Rahmen des Deutsch-, Betriebs-und Volkswirtschafts- und Medien-und Präsentations-Unterrichts diverse Film- Projekte mit ihren Schülerinnen und Schülern durch, die
seitens KKA unterstützt wurden.
Diese Partnerschaft wurde beim p[ART]-Netzwerktreffen  am FREITAG, 04. Dezember 2015 im Atelierhaus Salzamt in Linz abgeschlossen.
Zum ersten Mal waren bei einem p[ART]-Treffen auch SchülerInnen der jeweiligen beteiligten Schulen dabei, was sehr bereichernd und aufschlussreich in den Gesprächen und moderierten Workshops zu Partizipation, Kunstkontext und Nachhaltigkeit war.

Part-16

Nach dem inhaltlichen Programm und der damit verbundenen Reflexion der Arbeit der vergangenen drei Jahre, fand die offizielle Verabschiedung der Partnerschaften durch Frau Andrea Zott, als Vertreterin des BMBF statt.

Mehr Fotos vom 04. Dezember unter:
https://www.flickr.com/photos/kulturkontakt/sets/72157662359580611


Workshops zum Weltfrauentag

Anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März 2016 nahmen die Schülerinnen und Schüler der 2A an Workshops im Museum Fronfeste teil.
In einem „Workshoprad“ näherten sie sich folgenden Themen an:

  • Mein Recht: Workshop zum Thema „Jugendschutz“ mit Melanie Rettenbacher und Kerstin Janschitz (2 Polizeibeamtinnen der PI Salzburg Itzling)
  • Mein Leben: Workshop zum Thema „Selbstentfaltung-Kreativität“ mit Michelle Karg (Künstlerin: Aktuelle Ausstellung Museum Fronfeste)
  • Deine Grenzen: Workshop zum Thema „Ich und die Gruppe“ mit Sabine Kranzinger (Kath. Jugend, Flachgau)

Frauentag-Workshops16


Begegnungscafe

Begegnungscafe15

Seit Herbst gibt es im Museum Fronfeste das „Begegnungscafe“. Jeden Montagnachmittag um 16 Uhr treffen sich Asylsuchende, Migranten und Deutschsprechende, um Dialoge, Begegnungen, Kontakte zwischen Menschen mit unterschiedlichen Sprachen und Meinungen zu vereinen. Vor Weihnachten stelle sich auch die HLW Neumarkt  mit einem kleinen Geschenk ein: Dir. Leitinger und Fachvorständin Zehentner überbrachten mit Fahad und Saad, den beiden irakischen Schülern, von der Wirtschaftsfachschule gebackene Lebkuchen und andere Köstlichkeiten.


 

First Certificate in English

Diese Schülerinnen des 4. Jg. haben die Herausforderung der externen Prüfung des First Certificate in English angenommen und mit sehr gutem Erfolg bestanden:

Cambridge2015

Von links nach re:
Magda Wieder, Magda Jedinger,Bernadette Meran, Sophia Ledl, Bianca Neudorfer, Denisa Berinde, Magdalena Pesendorfer und  Andrea Winkler. Betreut wurde der Vorbereitungskurs von Frau Mag. Hannelore Meiche (3. li hinten)

 


 

Kennenlerntage 2A

 Vom 22. bis 23. Oktober verbrachte die 2A zwei wunderschöne Tage auf der Loosbühelalm in Großarl. Bei einem gemütlichen Hüttenabend mit Schweinsbraten und Kartenspielen konnten sich die Schülerinnen und Schüler der neu zusammengesetzten Klasse besser kennenlernen.

KeTa2A15


Intersol - Jugend übernimmt Verantwortung

Auch heuer nahm in der letzten Schulwoche wieder eine Klasse der HLW Neumarkt am Intersolprojekt „ Global Solidarity – Jugend übernimmt Verantwortung“ teil: Diesmal war es die 2B, die eine Putz- und Aufräumaktion im Depot des Heimatmuseums „Fronfeste“ durchführte. Der Lohn für die geleistete Arbeit fließt diesmal in die Finanzierung von nachhaltigen Solarprojekten und in die Unterstützung einer Anti-Gentechnikinitiative in der Landwirtschaft. Beide Initiative sind in Bolivien tätig.

Global-Solidarity-2015


 Trommelworkshop

Im Rahmen unserer Projekttage zum Schulschluss 2015 fand am 8.Juli ein Trommelworkshop mit Sally Golden Boy in unserem Turnsaal statt. Sally begeisterte uns nicht nur mit heißen Trommelrhythmen, er erzählte uns auch viel von seinem Heimatland und seinem Projekt: er errichtete eine Schule in Ghana und sammelt nun durch seine Workshops und Konzerte Geld für ein Waisenhaus. Wir freuen uns, dass wir ihn mit unseren Spenden unterstützen können!

TrommelWS15


Barseminar

Freitagabend, jetzt noch gemütlich einen Cocktail schlürfen gehen. Wer kennt das nicht? Mai Tai, Sex on the Beach oder Piña Colada. Alles Klassiker, die uns den Feierabend versüßen. Aber was ist drinnen und woher weiß der nette Barkeeper wieviel er da rein gibt? Nun das durften wir, die 4A, am Freitag den 12. Juni 2015 bei einem Barseminar an der HLW selbst versuchen. Einige Tipps und Tricks vom Spezialisten Mate Kende und schon konnten wir uns einmal quer durch die Cocktailkarte „shaken“ und diese dann natürlich auch verkosten!

Julia Klinger – 4A 

Barseminar15


Franziskanerorden kennenlernen

 Franziskaner15

Im Rahmen des „Jahres der Orden“ machten sich die SchülerInnen der 3B der HLW Neumarkt/Wallersee zu einer Exkursion der etwas anderen Art auf: ins Salzburger Franziskanerkloster.
Br. Rufino Ziegerhofer OFM gab den Gästen zunächst eine kirchen- und kunstgeschichtlich versierte Kirchenführung und erläuterte die verschiedenen Baustile (Romanik, Renessance, Gotik, Barock) in der Franziskanerkirche. Sie dokumentieren sehr anschaulich, dass jede Epoche ihren Glauben anders zum Ausdruck gebracht hat. Daran anschließend führte uns Br. Rufino auf den 86m hohen Kirchturm, von dem aus wir einen wunderbaren Blick über die Salzburger Innenstadt genossen. Nach einem Gebet im Oratorium, der Kapelle der Brüder, wurden alle durch das Kloster geführt. Der Besuch endete im liebevoll gepflegten Garten des Franziskanerklosters, wo Br. Rufino interessante Einblicke in seine Berufung und sein Leben im Kloster gewährte.
Die SchülerInnen erfuhren durch die Exkursion, wie sehr das Ordensleben sich im Laufe der Zeit verändert und den Herausforderungen der jeweiligen Zeit angepasst hat. Alle waren von der freundlichen Aufnahme durch Br. Rufino angetan und würden gerne wieder einmal eine Exkursion dieser Art machen.

Elisabeth M. Preishuber BEd. MA


 „Griaß eich“!  «Привет»!

Millionenstadt trifft Kleinstadt, russisches Weltkulturerbe findet außergewöhnliche Landschafts-Juwele, Jugendliche aus St. Petersburg begegnen Kolleginnen/Kollegen aus Österreich!

Doch solche Gegensätze lösen sich schnell auf, wenn Jugendliche gemeinsam lernen, Freizeit erleben, Ausflüge genießen und ihr Zuhause teilen.
Vom 22. April bis zum 1. Mai hatten die  Russischschüler/innen der HAK und HLW Neumarkt wieder Besuch der Schule № 636 aus der östlichen Metropole. Seit 2009 besteht nun schon die Schulpartnerschaft  mit der Schule in St. Petersburg und auch heuer wurde wieder ein facettenreiches Programm zusammengestellt. EIn herzliches Dankeschön an alle Sponsoren.

Rus15jpg


 SchülerInnen werden Babyfit!

Zwei Babyfit-Kurse (JRK) wurden im Schuljahr 2014/15 den Schülerinnen und Schülern der  4. und 5. Jahrgänge und der 3. Fachschule angeboten! 27 SchülerInnen nahmen mit großer Begeisterung an dem 16 EH Kurs teil.
Ausbildungsinhalte sind neben fachgemäßer Pflege, Wickeln und Ernährung auch die Entwicklungsstufen im Kleinkindalter und Rechtsvorschriften, die ZB ein Babysitter beachten muss.
Die Erfahrungen der Schülerinnen, die teilweise selbst auf jüngere Geschwister aufpassen und damit ihre Eltern bereits entlasten, bereichern ebenso den Unterricht, wie ein Besuch im Kindergarten von Neumarkt/W.
Im Schuljahr 2015/2016 wird der nächste Kurs von Fr. Dipl.-Päd. Teresa Spiesberger angeboten. (Lehrbeauftrage des Jugendrotkreuzes für Babyfit)

Babyfit15


HLW Kultur-Pur 

Die 1B im Landestheater Salzburg
Am 11.Dezember 2014 schauten wir uns die Zauberflöte von W. A. Mozart im Landestheater Salzburg an. Vor der Aufführung durchquerten wir den Christkindlmarkt am Mirabellplatz.
 

Die 1C in der Zauberflöte
Am 11. Dezember 2014 besuchten wir trotz eiskalten Wetters eine Aufführung von der Zauberflöte in unseren Dirndlkleidern im Landestheater Salzburg! Die Oper gefiel uns sehr gut!!
 

Die 4A im Winterfest Salzburg
Am 17. Dezember 2014 besuchten wir eine tolle Zirkusvorstellung von der französischen Akrobatentruppe Acoreacro im Winterfest im Volksgarten in Salzburg. Hoffentlich gibt´s das Winterfest noch viele Jahre!
 

Die 1C im Ballett
Am 30.Jänner 2015 besuchten wir wieder in unseren Dirndlkleidern eine Peter Breuer- Ballett-Aufführung von Tschaikowskys Nussknacker im Salzburger Landestheater! Wir waren von der tänzerischen Leistung des Ensembles und auch der Ballettkinder begeistert!

Theater1415


Probieren geht über Studieren

Ein Ausflug in eine fremde Welt, dabei  es war doch nur nach Freilassing in Deutschland. Dort befindet sich nämlich der russische Supermarkt "Kliver". Mit viel Freude und Begeisterung konnten die Schülerinnen der HLW Neumarkt die größtenteils unbekannten Waren und Lebensmittel im russischen Geschäft erkunden. Fleißig wurden die kyrillischen Bezeichnungen der Produkte gelesen und entziffert. Bei Fragen stand das Fachpersonal im Supermarkt jederzeit zur Verfügung - natürlich auf Russisch.  Das Ansehen allein reichte den Schülerinnen jedoch nicht, daher wurden die Einkaufstaschen fleißig gefüllt. Kwas, Chai, Semetschki (Sonnenblumenkerne), usw. wurden probiert und für gut befunden.


rus14-2

Dezember 2014


 „Dance Class“,

ein Stück des Vienna English Theatre, das im November 2014 für unsere ersten bis dritten Jahrgänge im Festsaal aufgeführt wurde, fand bei den Schülerinnen und Schülern großen Anklang. Es handelt von vier Jugendlichen, die in der Schule eher negativ auffallen und des Öfteren nachsitzen müssen. Miss Gordon, ihre Turnlehrerin, glaubt an das Potential der beiden Mädchen und Burschen und fördert sie in einer eigenen Dance Class. Es gilt viele Hürden zu meistern, doch letztendlich führen sie an ihrer Schule eine gelungene Tanzshow vor, werden Freunde und profitieren auch persönlich in vielerlei Hinsicht von dieser Erfahrung.

ETheater14

Nach der Vorstellung nützten viele unserer Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, auf die Bühne zu kommen um sich mit den tollen Schauspielern zu unterhalten. Dabei wurden unzählige „Selfies“ geschossen und auch die Akteure waren von der Begeisterung der Schüler angetan.


 Ausgezeichnete Ergebnisse beim Cambridge First Certificate in English

Alle Kandidatinnen, die sich der Herausforderung dieser Prüfungen gestellt haben, haben mit ausgezeichneten  Ergebnissen bestanden. Das zusätzliche Engagement im Vorbereitungskurs hat sich gelohnt. Wir gratulieren herzlich!

cambridge14

Im Bild von links nach rechts: Theresa Söllner, Christina Brunschütz, Franziska Donauer, Michaela Grainer, Lisa Hiebl, Johanna Bachler, Mag. Meiche Hannelore und Simone Resch.


Boys Day 2014

BD14

Am 18. Juni wurde erstmals der "Boys Day" für unsere Schüler organisiert. Der Vormittag gehörte dem Hangar 7 und der beeindruckenden Flugzeug- und Rennbolidensammlung von Dietrich Mateschitz. Dabei konnte auch ein Blick in die Küche des Hangar 7 - Restaurants "Ikarus" geworfen werden.
Am Nachmittag röhrten schließlich auf der Kartbahn Salzburg bei spannenden Rennen die Motoren.
Einhelliger Tenor am Ende des Tages: Auch 2015 wird´s wieder einen Boys Day an der HLW Neumarkt geben!


 

Geschüttelt oder gerührt?

Barsem14-2

 

Nach einer erfolgreichen, aber doch anstrengenden Prüfungszeit stand für die Schülerinnen der 4. Jahrgänge am Freitag, 6.6.14 etwas völlig anderes auf dem Programm: ein Barseminar von Herrn Mate Kende von cocktails&more aus Innsbruck.
Der anfängliche Theorieteil über Getränkekunde war mit zahlreichen amüsanten Anekdoten gespickt, die sehr häufig zum Schmunzeln anregten. Anschließend folgte das praktische Zubereiten von Cocktails. Handgriffe und Bewegungen, die sehr einfach aussahen, stellten sich dann doch als relativ schwierig heraus. Ein paar hilfreiche Tricks erleichterten die Sache jedoch wieder und die letzten Übungen fielen dann schon beinahe in die Kategorie „Akrobatik“.
Nach einer kurzen Übungsphase mit Wasser durfte jede Schülerin zwei Cocktails ihrer Wahl zubereiten. Und wie meinte der charmante Referent am Ende: „Ich hoffe, Ihr habt etwas über das SHAKEN gelernt – ich war auf jeden Fall von Euch sehr GERÜHRT!“


 Theaterbesuch im Schauspielhaus Salzburg

Am Mittwoch, den 14.5.2014, fuhren wir ins Schauspielhaus Salzburg, nachdem wir den Jugendroman „Tschick“ gelesen hatten. Wir konnten uns nicht vorstellen, wie man diesen Roman in ein Theaterstück umsetzen kann. Uns hat das Theaterstück sehr  gut gefallen, weil uns nie langweilig wurde und uns die Schauspieler mit ihren Späßen zum Lachen gebracht haben. Es hat sich gelohnt, dass wir nach Salzburg gefahren sind, da das Stück sehenswert und amüsant war.
Melanie, Lisa, Anna, 1A

 

Theater14


 Mopedworkshop der 1FA und 1FB

ARBOE14

Lernen & Trainieren - denn es gibt nichts Wichtigeres als ein sicheres Gefühl am Moped. Die 1FA und die 1FB nahmen am 13.05.14 im ARBÖ Fahrsicherheitszentrum Straßwalchen an einem maßgeschneiderten Moped-Praxis-Training teil und unterstützten damit einen weiteren Schritt zur Senkung der Zweiradunfälle. Allzeit gute Fahrt!!!


Kreativwettbewerb Traumbilder"

Mai 2014

 RaibaKreativ2014

Die eingereichten Arbeiten von Agnes Schindlauer, Dominik Walz und Magdalena Hintner fanden beim 44. Internationalen Raiffeisen Jugendwettbewerb großen Anklang und wurden mit Preisen prämiert. Dieses Jahr lautete das Motto: "Traumbilder - Nimm uns mit in deine Fantasie."

 


Fotoworkshop der 3A „Osterfestspiele 2014“

Am 25.März waren wir im Odeon in Salzburg, um unsere Fotos des Workshops über die Oper „Arabella“ von Richard Strauss zu präsentieren. Dort konnten wir auch die Tänze, Vorträge über das Festspielhaus, Schauspielbeiträge und Fotos von anderen Salzburger Schulen sehen. Es war sehr interessant und wir freuen uns schon auf die Orchesterhauptprobe von „Arabella“ im Festspielhaus am 8.April 2014.

Arabella14

Christina Rigo, 3A


Schulprojekt der Notariatskammer

Am 27.3.2014 hielt die Notarin Frau Dr. Angelika Moser für die SchülerInnen der 5. Jahrgänge einen Vortrag über Liegenschaftserwerb und Erbrecht . Die Informationen reichten von der Abwicklung eines Kaufvertrages bis zur Eintragung der Liegenschaft in das Grundbuch. Auch wesentliche Grundlagen des Erbrechts waren Inhalt der Präsentation. Die SchülerInnen zeigten sehr reges Interesse an diesem praxisorientierten Vortrag, für den wir uns sehr herzlich bedanken. 

 

Notariat14 


Regenwald der Österreicher

Auch in diesem Schuljahr beschäftigten sich die Klassen 1FA und 1FB im Rahmen des Geografieunterrichts mit dem tropischen Regenwald. Schnell war allen die große Bedeutung dieses Ökosystems klar und umso größer war die Begeisterung, etwas zur Rettung des Regenwaldes beizutragen. Mit Spenden vom eigenen Taschengeld wurden je 100 m² tropischer Regenwald in Costa Rica über den Umweltverein "Regenwald der Österreicher" von den beiden Klassen freigekauft und geschützt. Am Tag der offenen Tür wurde dieses Projekt vorgestellt und mit den gesammelten Spenden der Besucher weitere 50 m² Wald und je zwei Artenschutzurkunden für Ozelots und Jaguars, um diese Tiere vorm Ausstreben zu bewahren, erworben.

Regenwald14


 Besuch in der Synagoge

Feingold14 

Am 19.2.2014 besuchten die Schülerinnen der 5C mit ihrem Lehrer Mag. Josef Maurer im Rahmen des Geschichtsunterrichts die Synagoge in Salzburg. Wir wurden vom Zeitzeugen HR Marko Feingold empfangen, der eindrucksvoll aus seinem Leben erzählte und uns von seinen schrecklichen Erlebnissen in den vier Konzentrationslagern: Auschwitz, Neuengamme, Dachau und Buchenwald, aus dem er schlussendlich von den Amerikanern befreit wurde, berichtete. Die Schülerinnen waren sehr betroffen, diskutierten mit Herrn Feingold und stellten Fragen zu den Geschehnissen von damals und zum Antisemitismus von heute. Das was wir von diesem Lehrausgang in die Synagoge mitgenommen haben ist: so etwas darf nie mehr wieder passieren, man muss stets wachsam gegenüber rechtsradikalen Tendenzen sein und jeglichen Anfängen entgegentreten.


 

Pichler2014

am 19. 2. 2014 an der HLW Neumarkt am Wallersee!


Projekt "Ein guter Weg"
2C der HLW Neumarkt unterstützt Slumkinder in Bangladesch

Am Nikolaustag 2013 verkaufte die 2C der HLW Neumarkt – trotz Schnee und Kälte – am Stadtplatz in Neumarkt selbstgemachte Weihnachtsdekoration, Kekse und Punsch, um Spenden für ein Projekt zugunsten des Entwicklungshilfeclubs Henndorf zu sammeln. Kinder in den Slums von Bangladesch erhalten vom Reinerlös einen Schulplatz und täglich eine warme Mahlzeit. Die Schülerinnen und Schüler möchten damit einen Beitrag leisten, Kindern im ärmsten Land der Welt eine Chance zu geben,  der Armut zu entkommen.

 


 

Oktober 2013

Die 3A ust I und II

– anlässlich des Jubiläums 120 Jahre Landestheater Salzburg

Nachdem die ganze Klasse Faust I im Landestheater Salzburg angeschaut hatte, wagten sich elf Mutige auch an das Weltgedicht Faust II heran- die Aufführung in der Felsenreitschule war  beeindruckend – die Schauspieler, das Ambiente der beleuchteten Arkaden und die rund 50 Schüler, die als Statisten  mitwirkten.

Fauar2013  

 


 

September 2013

Cambridge First Certificate in Englisch

 

Auch heuer wurde wieder ein Vorbereitungskurs zur externen Cambridge Prüfung First Certificate of English angeboten. Sechs Schülerinnen traten zur Prüfung an und bestanden diese mit ausgezeichneten Ergebnissen. Grade B wurde 5x verliehen und Sarah Kienesberger konnte sogar grade A erreichen.

Wir gratulieren den Schülerinnen ganz herzlich.

 


 

von li nach re: Katharina Maislinger, Mag. Hannelore Meiche, Simone Grabner, Sarah Grabner, Sarah Böhm, Sarah Kienesberger und Claudia Pommer.

 


 

Kreativwettbewerb

Juni 2013

 

 

Die Schülerinnen Alexandra Stabauer und Sabrina Zugnitz aus der 2. Fachschule wurden beim Kreativwettbewerb - Projekt 2012/13 mit ihrer Fotoserie zum Thema "Mehr haben - besser leben? KREATIVITÄT und KONSUM" mit dem dritten Landespreis prämiert. Herzliche Gratulation!

 


Jugend und Osterfestspiele 2013

Oper quicklebendig: Richard Wagner: „Parsifal“

 

 

Wir, die 4A, haben im Rahmen der Osterfestspiele am Projekt "Quicklebendig - Jugend und Osterfestspiele" von Akzente Salzburg teilgenommen. Das Thema war "Parsifal". Nachdem wir uns intensiv mit dem Inhalt auseinandergesetzt hatten, half uns Festspielfotograf Wolfgang Lienbacher bei unserem Fotoworkshop einige Szenen nachzustellen und zu fotografieren. Jede Gruppe behandelte das Thema individuell. Später bearbeiteten wir unsere Fotos und präsentierten sie den anderen Projektteilnehmern im Odeon in Salzburg.
Zum krönenden Abschluss durften wir uns die Orchesterhauptprobe ansehen und konnten unsere Fotos bei einer Ausstellung im Foyer des Festspielhauses betrachten.

 

 

 

Diana, Claudia, Lora, Sabrina, 4A

 


 

P[ART] – Partnerschaft zwischen Schule und Kultureinrichtung

 

Im Rahmen des Programms p[ART] von Kultur Kontakt Austria arbeiten eine Schule und eine Kultureinrichtung in Form einer mehrjährigen Partnerschaft kontinuierlich zusammen und finden so Zugang zur jeweils anderen Lebenswelt. Ziel ist es, langfristige und nachhaltige Partnerschaften anzuregen und zu etablieren. Vor kurzem wurde so eine Kooperation auch zwischen der HLW Neumarkt am Wallersee und der Aktion Film des Instituts für Medienbildung IMB Salzburg geschlossen. Für die Aktion Film ist die Nachhaltigkeit ein wichtiger Aspekt um über Einzelprojekte hinaus ihr Kulturverständnis in den Betrieb Schule hineinzutragen. Die HLW Neumarkt will vor allem die Auseinandersetzung der SchülerInnen mit dem Medium Film verstärken. Nicht nur die Konsumation der bewegten Bilder sondern auch das eigene Schaffen und Anknüpfen an die eigene Erfahrungswelt und die Auseinandersetzung mit Problemen in diesem Medium steht im Mittelpunkt. Als gemeinsame Plattform soll dabei FS1, der Freie Sender Salzburg dienen.

 

Geschäftsführer Mag. Martin Seibt u. Mag. Alexander Naringbauer von IMB
mit Prof. Sonja Lidl u. Direktor Leitinger beim Startworkshop im März 2013

und die ersten Projektteams

 


 

Brassworkshop

Februar 2013

 

Einen Brassworkshop zu organisieren wählte sich Lisa Erlinger als Teil ihres Maturaprojektes. Und was lag näher als den Workshop gleich an der eigenen Schule auszuprobieren. 6 junge Musiker brachten dabei ihre Begeisterung für Blechblasmusik den SchülerInnen näher. Wer sich traute, konnte auch selbst eines der Instrumente ausprobieren.
Es war ein gelungener Workshop, ein tolles Erlebnis und ein Hörgenuss - ein herzliches Dankeschön an die Musiker der Musikkapellen Hochfeld und Straßwalchen!

 

 


 

Spital der Hoffnung

Ein Projekt der 2C - Dezember 2012

 

Geschockt über die Armut in Afrika, über die wir im Geografie-Unterricht erfahren haben, starteten wir unser Hilfsprojekt. Herr Bermadinger vom Entwicklungshilfeklub Henndorf stellte in einem Vortrag mehrere Projekte vor und wir entschieden uns, einen Beitrag zur Unterstützung eines Kinderspitals in Somalia/Mogadischu zu leisten.

Bereits Wochen vor dem Verkauf fertigten wir in verschiedenen Unterrichtsstunden selbstgemachte Weihnachtsdekorationen und Kekse an, welche wir am 7. Dezember am Marktplatz in Neumarkt verkauften. Jede einzelne Schülerin in der Klasse half fleißig beim Anfertigen und Verkaufen der Waren mit. Obwohl es sehr kalt war, hatten wir sehr viel Spaß dabei und wir freuten uns über jeden einzelnen Verkauf.

Freundlicherweise bekamen wir Unterstützung von der Raiffeisenbank und von den Neumarkter Krampussen, welche uns den Verkaufsstand zur Verfügung stellten.

Wir freuten uns über die Einnahmen in der Höhe von € 710.-, die wir an das einzige Kinderspital in Somalia spenden können. Das Geld wird für neue Wasserleitungen, mehr Betten, Medikamente und Arztinstrumente usw. verwendet. Wir haben bei diesem Projekt wertvolle Erfahrungen gemacht und sind sehr glücklich darüber, dass wir anderen Menschen helfen konnten.

 

 


 

Green Days – Jugend für die Umwelt
 

„Green Days“ sind eine mehrtägige Veranstaltung der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Jugendliche über Nachhaltigkeitsthemen aufzuklären. Dieses Jahr fand sie in Linz vom 26. 09. bis 28. 09. Statt. Insgesamt 12 Schülerinnen der HLW Neumarkt nahmen mit Mag. Daniela Donabaum daran teil. Die drei Tage standen ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit und Umwelt.

Eine Vielzahl von Workshops und Exkursionen wurden den Jugendlichen angeboten - so z.B. über ein aktuelles Projekt zur Renaturierung des Mondsees, wie in der Stadt Linz eine Gruppe junger Leute einen Gemeinschaftsgarten angelegt hat, um selbst für Bio-Gemüse zu sorgen oder wie man eine Veranstaltung nachhaltig organisiert und durchführt. Ein wichtiges Thema war zudem die Reduktion von Abfall. Dazu war der Initiator des beliebten „Frequency-Festival“ zu Gast, der sich vielen Fragen zum Thema „Müll vermeiden/entsorgen“ stellte.

Drei Tage „Green Days“, die sich wirklich gelohnt haben. Die SchülerInnen widmeten sich Themen, die sie für wichtig halten und konnten gute und hoffentlich nachhaltige Erfahrungen mitnehmen. Und: Einige nutzen auch die Möglichkeit, das eigene Handy einmal für drei Tage nicht zu benutzen und es stattdessen in ein Kuvert zu geben.

 


 

Juni - September 2012
Graffiti – Workshop an der HBLW Neumarkt am Wallersee

 

Vor kurzem fand an der HBLW Neumarkt am Wallersee ein Workshop mit dem jungen Graffitikünstler Frank Furtschegger „KNARF“ / Salzburg statt.

Schülerinnen des fünften Jahrgangs designten mit ihm vier Leinwände zum Thema „Vier Jahreszeiten“.. Die Entwürfe wurden mit Prof. Angela Kögler erstellt.

Neben Recherchen über gesellschaftliche und soziale Hintergründe von Graffitis erhielten die Jugendlichen Einblick in Kunstarbeit im öffentlichen Raum. Die Schülerinnen waren nicht nur vom schönen Wetter, sondern auch von der spannenden Zusammenarbeit mit FRANK begeistert.

Die Anregung zum Projekt kam von Mia Posch, die sich im Kulturverein „Kulturwelle Wallersee“ besonders für kreative Arbeit mit jungen Menschen engagiert und auch für großzügigen finanziellen Background sorgte. Weitere Unterstützer waren das Salzburger Schulsponsoring der Raiffeisenbank, die Kulturvermittlung des Landes Salzburg und die Kulturkontakte Austria.

Die gelungenen Werke sind im Foyer der HBLW zu bewundern


 

September 2012

Cambridge First Certificate in Englisch

 


 

Wir dürfen Putz Daniela, Wieder Stefanie, Kühleitner Sandra, Glaser Julia, Greinz Anna und Vogl Kornelia recht herzlich zu ihrem Erfolg gratulieren.

 


 

Schülerinnen werden Babyfit!

Der erste Babyfit-Kurs (JRK) wurde im heurigen Schuljahr den Schülerinnen der 4. und 5. Jahrgänge angeboten! 16 Schülerinnen nahmen mit großer Begeisterung an dem 16 EH Kurs teil. Ausbildungsinhalte sind neben fachgemäßer Pflege, Wickeln und Ernährung auch die Entwicklungsstufen im Kleinkindalter und Rechtsvorschriften, die z.B. ein Babysitter beachten muss. Die Erfahrungen der Schülerinnen, die teilweise selbst auf jüngere Geschwister aufpassen und damit ihre Eltern bereits entlasten, bereichern ebenso den Unterricht, wie ein Besuch im Kindergarten von Neumarkt a. W.
Zur vollständigen Babysitterausbildung gehört natürlich auch das Wissen, vom richtigen Umgang mit einem Säugling oder Kleinkind in einem Notfall. Dazu fand ein 4 EH Kindernotfallkurs statt!
Zu Beginn des Schuljahres 2012/2013 wird der nächste Kurs von Fr. Dipl.-Päd. Teresa Spiesberger angeboten. (Lehrbeauftrage des Jugendrotkreuzes für Babyfit)

 


 

Wenn sich zwei streiten…
HBLA Neumarkt bildete Schulmediatoren aus - April 2012

Seit 2006 sind an der HBLA Neumarkt Schulmediatoren eingerichtet - frei nach dem Motto: „Vorsorge ist die beste Medizin!“. Mediatoren sind Konfliktmanager. Sie vermitteln bei Auseinandersetzungen, versuchen Streitparteien zu einer Lösung zu verhelfen und tragen so zu einem besseren Schulklima bei.
14 SchülerInnen und zwei Lehrerinnen absolvierten im Frühjahr dieses Jahres eine erfolgreiche Mediatorenausbildung. Es war dies bereits die dritte Ausbildungsrunde  an der HBLA Neumarkt. In einer kleinen Feier wurden ihnen im Beisein der Sponsoren dieses Projektes, der Raiffeisenbank Neumarkt mit ihrem Direktor Christian Fink und des Lions Clubs Neumarkt-Straßwalchen mit Präsident Josef Sinnhuber, ihre Dekrete überreicht.
Die frisch gebackenen Mediatoren erlernten das Handwerk der „Gemeinschaftsbasierende Konfliktlösung“, um ihren Mitschülern und Lehrern in Zukunft bei Konflikten zur Seite zu stehen und ihnen den Weg zu einer gewaltfreien Lösung zu ermöglichen. Nun heißt es, das Gelernte in die Praxis umzusetzen.


 

Abschlussreise Hamburg

 

 

In der Zeit vom 20. – 24. Februar 2012 besuchte die Klasse 3FB Hamburg. Die An- und Abreise erfolgte mit dem Nachtzug von Salzburg über München.

TAG 1: Ankunft im Hostel und die Zimmerverteilung. Wir sahen uns als erstes den Elbetunnel an. Danach hatten wir eine Stunde Zeit um etwas essen zu gehen, darauf folgte die Stadtrundfahrt. Am Nachmittag sahen wir uns das Rickmer Rickmers, ein Hamburger Museumsschiff an. Am Abend besuchten wir den Burgerladen „JIM BLOCK“ in der Innenstadt.

TAG 2: Der Tag begann mit einem Spaziergang durch die Speicherstadt und einer Besichtigung des Speicherstadtmuseums. Direkt anschließend spazierten wir zu unserer Hafenrundfahrt. Mittags besuchten wir eine Pizzeria und anschließend gingen wir im Schnellschritt zum „Hamburger Dungeon“. Auf den Weg ins Musical „Sister Act“ gingen wir über die Reeperbahn.

TAG 3: Am Vormittag hatten wir Zeit, um shoppen zu gehen. Im Anschluss besichtigten wir den „Michl“ (St. Michaelis Kirche), fuhren mit dem Aufzug auf den Turm und konnten Hamburg von oben betrachten. Danach ging es zu unserem letzten Abendessen in Hamburg in ein mexikanisches Restaurant. Anschließend hieß es, zurück ins Hostel, um die Koffer zu holen um den Zug nach Hause nicht zu verpassen.

Anna Schulz, 3FB

 


 

Jänner 2012
La Dolce Vita -   Genießen und helfen

Wir, die 3 C, haben im Rahmen des Betriebs- und Volkswirtschaftslehreunterrichtes ein Projekt für wohltätige Zwecke am 20.1.2012, am“ Tag der offenen Tür“ durchgeführt.

Der Reinerlös von € 500,-- ging an den Verein „Partner-Hunde Österreich“. Diese Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, für körperlich oder geistig beeinträchtigte Menschen Hunde auszubilden, die die Bewältigung des täglichen Lebens unterstützen.

Nach längeren Diskussionen einigten wir uns auf die Produkte, die wir im Rahmen des Kochunterrichtes selbst produzieren und verkaufen wollten:

  • Orangen-Prosecco-Marmelade

  • Limoncello (Zitronenlikör)

  • Pralinen

Viele Entscheidungen, wie die Gestaltung des Logos, des Verkaufsstandes und der Etiketten,  der Entwurf des Plakates,  usw. bereiteten uns so manches Kopfzerbrechen. Vor allem die Auswahl der Marmeladengläser sorgte für heftige Diskussionen in unserer Klasse.

Am 20.1.2012 war der „große Tag“. Unsere Produkte wurden alle verkauft und wir konnten den stolzen Reingewinn von € 500,-- verbuchen.

In diesem Zusammenhang bedanken wir uns nochmals bei unseren Sponsoren, die durch ihre Sach- und Geldspenden zur Höhe unseres Spendenbetrages beitrugen.

Nicht zuletzt bedanken wir uns bei allen Lehrerinnen, insbesondere bei Frau Schneeweiss und Frau Wageneder, sowie unserem Klassenvorstand, Frau Wiesberger, die uns bei unserem Projekt hilfreich zur Seite standen.

 

Ein weiteres Dankeschön geht an Casey, eine Labradorhündin, die als Partnerhund ausgebildet wird. Ihre Anwesenheit trug sicher auch am Interesse der Besucher an unserem Projekt bei.

 

Projektdokumentationsteam

Jasmin Filsecker,Anna Huber, Stefanie Mose, Elisabeth Preundler, Agnes Schindlauer

 

 

Dezember 2011
Workshop „Zur Entwicklung nachhaltiger Geschäftsmodelle“

Im Rahmen unseres Jahresthemas „Nachhaltigkeit“ nahm der Jahrgang 3 C an einem Workshop zur Entwicklung „Nachhaltiger Geschäftsmodelle“ am 21.12.2011  teil. Veranstalter war das Forum Umweltbildung, eine Initiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Wasserwirtschaft. Das Pilotprojekt fand in unserer Bibliothek statt und dauerte ca. 4 Stunden.

Im ersten Teil der Veranstaltung erörterte Herr Lukas Scherak vom Forum Umweltbildung mit den Schülerinnen folgende Fragen:

  • Nutzenstiftung des Unternehmens für Kunden und wichtige PartnerInnen

  • Verdienen von Geld bei der Umsetzung

  • Wie erbringt das Unternehmen den Nutzen?

  • Wer erstellt die Leistung des Unternehmens und mit wem?

  • Welche soziale und ökologische Verantwortung  wird vom Unternehmen übernommen?

Im zweiten Teil stellte die Geschäftsführerin vom EZA Köstendorf , Frau Andrea Schlehuber, ihr Unternehmen vor und erläuterte an Hand von Beispielen die Umsetzung von Nachhaltigkeit in diesem Handelsbetrieb.

Der dritte und letzte Teil  beinhaltete die Aufgabe, in Gruppen beliebige nachhaltige Geschäftsmodelle zu entwickeln und zu präsentieren.
Die SchülerInnen setzten sich engagiert mit dieser Aufgabenstellung auseinander und stellten interessante Ideen vor.

Dieser Workshop war ein Impuls zum Nachdenken über Nachhaltigkeit und deren Umsetzung in der Wirtschaft  und eine gute Ergänzung zur Behandlung des Themas in anderen Unterrichtsfächern, wie z.B. BUOK.

Mag. Elisabeth Wiesberger

 

November 2011
Workshop in der 2.FW zum Jahr der Freiwilligkeit

Am Mittwoch, 16.11.2011 hat die 2.FW im Rahmen des GESOZ-Unterrichtes an einem Workshop „Die gute Tat“ teilgenommen. Herr Kaubitsch vom Verein Kopfstand hat mit den SchülerInnen den Begriff „FREIWILLIG“ definiert und erarbeitet, was es heißt etwas freiwillig zu tun. Nach Abklärung welche Tätigkeiten dazu gehören (z.B. einem alten Menschen über die Straße helfen, oder die Tasche tragen,  kostenlos Tee verteilen usw. kostenlose Umarmung) wurden die Schülerinnen in Gruppen losgeschickt. Sie hatten den Auftrag in einer Stunde wieder zu kommen und in der Zwischenzeit im Ort eine „Gute Tat“ zu vollbringen. Dann wurden die Erlebnisse und Reaktionen besprochen: wie haben die Menschen reagiert und welche Aussagen kamen von den angesprochenen Personen.  Schlussendlich wurde noch erörtert wie wichtig freiwillige Arbeit ist.

Danke an den Verein Kopfstand und die Salzburger Landesregierung.

OSR. Jeannine Zehentner


November 2011
Unsere Klasse wird grün!!!

 

Um eine neue Farbe in unseren Schulalltag zu bringen haben wir Schülerinnen der 1A uns entschlossen unseren Klassenraum in helles Grün zu tauchen – und unsere Malerkittl gleich mit!
Ein Dank an Julia K., Dzenet, Ines L., Melanie P., Katharina L., Sophie, Claudia, Marlene und Melanie R. und an unsere hilfsbereite Schulwartin Ulli Büchsner!!!!

 Karin Huber, Klassenvorständin der 1A


 

Oktober 2011

Kennenlerntage der 1A in der Spechtenschmiede in Koppl
 

Am 3.Oktober machten sich 28 Schülerinnen und zwei Lehrerinnen mit Sack und Pack auf den Weg nach Koppl zur Spechtenschmiede. Nachdem 28 Mädchen in einer Miniküche Kasnockn mit Riesenzwiebeln fabrizierten, bezwangen wir den Nockstein – drei Stunden anstrengendes Bergsteigen! Wir haben uns das Steckerlbrot und die Würstel am Lagerfeuer wirklich verdient. Von Melly und July an der Gitarre begleitet sangen wir noch lange Lieder….
Nach einem ausgiebigen Frühstück und einer sauber geputzten Hütte traten wir wohlgelaunt die Heimfahrt an.

Magdalena Pesendorfer

 


 

Juli 2011
Ausstellung im Museum in der Fronfeste
"Venus - Göttin der Schönheit und Liebe"

 

Die SchülerInnen der HBLA Neumarkt am Wallersee haben sich im Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung im Zusammenhang mit der Ausstellung künstlerisch mit Venusdarstellungen auseinandergesetzt und unterschiedliche individuelle Werke in verschiedenen Techniken erstellt.

Neben der Beschäftigung mit den historischen Venusfiguren aus der Steinzeit oder der griechischen Antike wurde auch das Gemälde "Die Geburt der Venus" von Sandro Botticelli interpretiert. Unter anderem war das Thema Schönheits- und Jugendwahn mit seinen negativen Folgen ein wesentlicher Aspekt, der von den SchülerInnen interessiert aufgegriffen und beleuchtet wurde. Dabei gelang es auch den Jugendlichen bewusst zu machen, dass sich die Kultur der Körperlichkeit im Laufe der Zeit wieder gewandelt hat und die Schönheit letztlich nicht nur eine Sache der Ästhetik, sondern auch des Herzens ist.

In der Ausstellung sind Schülerarbeiten der ersten, zweiten, dritten, vierten und fünften Jahrgänge sowie der zweiten Fachschule vertreten. Die Jugendlichen wollen beim Betrachter Freude und Nachdenklichkeit hervorrufen und einen positiven Beitrag zur Ausstellung leisten.
 


 

Juli 2011
Jugend übernimmt Verantwortung
Projekt Global Solidarity
 

Unter dem Motto "Solidaritätsorientiertes globales Lernen und tätige Solidarität" beteiligten sich auch dieses Jahr Schülerinnen der HBLA Neumarkt am Projekt GLOBAL SOLIDARITY von INTERSOL Salzburg.
Die Stadtgemeinde Neumarkt am Wallersee stellte die SchülerInnen für Ihre solidarische Arbeit an, Ingrid Weydeman vom Museum Neumarkt organisierte die Aktion. Mag. Susanne Manzl, Mag. Gabriele Zweimüller und die Schülerinnen der 4B räumten an einem Vormittag den Dachboden des Museums auf und brachten die Beete im Interkulturellen Garten wieder in Schuss.
Insgesamt "erarbeiteten" die Schülerinnen300 Euro für die Organisation MUSOL, die Opfer und Betroffene des Minenbergbaus in Potosi, einem der ärmsten Gebiete Boliviens, unterstützt..

 


 

Mai 2011
Projekt „Lebenswert“

 

 

In 4 Workshops von Dr. Herbert Fartacek für die 2FA u. 2FB , die WFS und der 1FA wurde das Projekt "Lebenswert" an der HBLA Neumarkt erfolgreich gestartet. Dieses schulübergreifende Projekt zielt auf Suizidprävention bei Jugendlichen ab u. wird in dankenswerter Weise vom Land Salzburg unterstützt.Es bietet den Schülerinnen und Schülern eine Chance, eine nachhaltige u. tragfähige Struktur in der Krisenintervention aufzubauen.

Jugendliche erkennen meist zuerst Krisen bei ihren Mitschülerinnen und Mitschülern und können rasch helfen. Mit der ABS-Regel (Achte auf die Warnsignale – Bleib in Beziehung – Sage es einem Erwachsenen) und einer Notfallkarte für alle Schülerinnen und Schüler wird dafür u. a. Hilfe angeboten.

 


Jugend und Osterfestspiele 2011

Oper quicklebendig: Richard Strauss: „Salome“

 

Nach dem großen Erfolg der „Götterdämmerung“ wagte sich heuer wieder eine Gruppe an ein ehrgeiziges Fotoprojekt zu den Osterfestspielen 2011. Dieses Jahr steht Salome auf dem Spielplan, erotischer Thriller, Kraftwerk der Emotionen, 100 Minuten Oper auf höchster Spannung. Ursprünglich eine Tragödie des Iren Oscar Wilde, auf Französisch geschrieben und später ins Englische übersetzt, für ein Sarah Bernhardt, Diva Assoluta und Monstre Sacré des Theaters. Der deutsche Komponist komponiert das expressionistische Musikdrama:

 

 

Auch dieses Jahr hängen die Fotos wieder im Pausenfoyer des großen Festspielhauses während der Zeit der Osterfestspiele 2011, nicht schlecht, für ein Schulprojekt eine HBLA. Was keiner für möglich hielt, am allerwenigsten ich selbst, die Fotos halten mit der schon im Vorjahr hoch gesetzten Latte mit: Sensationell in ihrer Aussagekraft und ästhetischen Gestaltung.

 

Das Projekt war gewohnt zeitaufwändig, vielleicht ein wenig hektischer als im Vorjahr, da die Finanzierung lange Zeit nicht sicher gestellt war. Nachwehen unangenehmer Finanzskandale im Vorjahr. Doch dann ging der ganz normale Wahnsinn los: Einführung in die Welt der schönen Prinzessin, ganz in der Tradition der vielen Bühnen- und Film-Lolitas. 2 Workshops mit dem Salzburger Presse-Fotografen Wolfgang Lienbacher (www.wlienbacher.com ), ein Vollprofi in seinem Fach, über (Digital)Fotografie mit sofortiger Motiv-Suche. Die Kids lecken sehr bald Blut, durchaus verständlich bei diesem nicht gerade zimperlichen Stoff am Hof des Herodes. Und trotz der großen Zahl an Teilnehmen kristallisierten sich bald wahlverwandte Gruppen heraus. Schließlich entstanden sehr unterschiedliche Interpretationen über die Story, die in der Bibel in wenigen Zeilen abgehandelt wird. Die diversen Powerpoint-Präsentationen wurden von den Zuhörern atemlos verfolgt. Spannung pur allein bei der Betrachtung der Bilder. Jeder Opernregisseur muss sich da schon gewaltig anstrengen, um annähernd zu so überzeugenden Ergebnissen zu kommen. Das Ergebnis dieses spannenden kreativen Prozesses kann sich sehen lassen.

 

Orchester-Probe als Belohnung: Wieder einmal versetzt Sir Simon Rattle seine Berliner Philharmoniker in einen absoluten Rausch, ohne die musikalische Transparenz zu verlieren. Die szenische Interpretation wird sicher Kontroversen hervorrufen, manches ist gewöhnungsbedürftig. Oper Live mit Höhen und Tiefen – hautnah erlebt. Ein verdientes Privileg, das wir uns hart erarbeitet haben.

 

 

Projektleiter Prof. Dr. Peter Jobst

 


 

Bewerbungstraining „Fit für die Arbeitswelt“:

LHF Gabi Burgstaller besucht die HBLA Neumarkt a.W.

 

Am 24.3.2011 eröffnete LHF Gabi Burgstaller den Bewerbungstrainingstag von1WF, 3FA und 3FB und brachte als Gastgeschenk einen Büchergutschein für unsere Bibliothek mit. Anschließend sprach sie mit den Schülerinnen und Schülern über ihre Berufswünsche.

 

 

Trainer und Trainerinnen des BFI Salzburg gaben Tipps und Infos für eine erfolgreiche Bewerbung - angefangen bei Kleidung und Auftreten über Videotraining bis zur Jobsuche im Internet. Das Engagement der Schülerinnen und Schüler, ihre Begeisterung über diesen einzigartigen Tag waren hoch.

 

Mit der HBLA Neumarkt fand dieses Training (das es bisher nur an Landesschulen gibt) erstmals an einer BMHS statt - als Pilotprojekt von Land Salzburg, Arbeiterkammer und BFI Salzburg. Möglich wurde es nur dadurch, dass Land Salzburg und die AK die finanziellen Mittel bereitstellten – ein Dankeschön für diese besondere Unterstützung in Zeiten von Budgetnot und Sparpolitik!

 

Mag. Anton Neureiter

 


Abschlussreise -> 3FB

 

Als wir erfuhren, dass wir uns das Ziel für die Abschlussreise selbst aussuchen dürfen, waren wir uns alle sofort einig, das Ziel heißt Berlin! Als dann auch der Herr Direktor einverstanden war, ging die Planung los.

 

 

Frau Richter, unser Klassenvorstand und Frau Zehentner unsere GSOZ - Lehrerin,  halfen uns auch bei der Planung.  Am 21 Februar um 19:50 ging die Reise am Salzburg Hauptbahnhof los, von dort aus fuhren wir mit dem Zug nach München & von München mit dem Nachtzug nach Berlin. Der Nachtzug war ein Erlebnis, dass wir alle nicht so schnell vergessen werden. Am 22 Februar am Vormittag haben wir dann unser Ziel erreicht. Mit dem Wetter hatten wir die ganze Woche Glück. Wir waren am 1 Tag schon fix & fertig von der Zugreise, aber Schlafen war nicht drin es ging sofort mit unseren Programmpunkten weiter. Was uns natürlich allen gleich aufgefallen war, war das Brandenburger Tor & auch den Fernsehturm nach dem wir immer Ausschau hielten. Natürlich besuchten wir auch das Museum am Check Point Charlie, Madame Tussauds, das Currywurst Museum & weitere Attraktionen. Am Mittwochabend besuchten wir das Musical -> We will rock you & am nächsten Tag mussten wir uns von der Berlin Reise auch schon wieder verabschieden. Nach dem Shoppen im KDW & in der Einkaufstrasse gingen wir alle noch gemeinsam zum Chinesen & hatten sehr viel Spaß. Am gleichen Abend ging unser Zug auch schon Richtung Heimat mit einer Verspätung von 2 Stunden. Auch wenn die Reise sehr kurz war, werden wir sie alle nicht vergessen! Und mit diesem Abschlusssatz möchten wir uns auch noch einmal bei unserer Klassenmama Frau Mag. Richter und unserer Begleitlehrerin Frau Dipl.Päd. Zehentner für diese sehr schöne & gelungene Abschlussreise bedanken.

 

Nina Katharina Zoister 3FB


 

 

Sportprojekte

 Volleyballturnier 2017
 
Volleyball17

Wir gratulieren der  5 C zum Sieg! 

2. Platz: 2K
3. Platz: 4A


Futsal-Oberstufen LM 2017

Futsal17

Unsere Burschen nahmen auch heuer an der Futsal-Oberstufen-LM teil und schlugen sich dabei sehr beachtlich.


 
Sommersportwoche 2016
 
Wasserski 2016
 
Die Sommersportwoche der 2. Jahrgänge fand auch dieses Jahr wieder in Landskron bei Villach am Ossiachersee statt. Vom 6. bis 10. Juni 2016 konnten die Schülerinnen und Schüler der 2A und 2B unterschiedliche Sportarten ausprobieren. Beachvolleyball, Kajak, Tennis, Wasserski und Windsurfen standen zur Auswahl. Weitere Highlights waren ein Ausflug nach Grado und der Besuch am "Affenberg".
 

 
 Volleyballturnier 2016
 

Volleyball16

Wir gratulieren der  5 A zum Sieg! 

2. Platz: 4C
3. Platz: 5B


 Damenfußball LM 2015

DamenFB-LM15

Unsere Mädels haben sich toll geschlagen und in der Vorrunde kein einziges Spiel verloren. Es gab einen Sieg und zwei Unentschieden Erst im Halfinale mussten sie sich dem späteren Turniersieger des WRG Salzburg geschlagen geben. Der 4. Platz ist ein ausgezeichnetes Ergebnis und sie konnten einen Pokal für die HLW mit nach Hause bringen!


 Volleyball-Landesmeisterschaften 2015 

VolleyballLM15

Wir gratulieren unserem Team zum ausgezeichneten

3.Platz


 Selbstverteidigungskurs 1A 

Am 27. Feb 2015 hatten die Schülerinnen der 1A im Sportunterricht eine Einführung in die Kunst der Selbstverteidigung. Die jungen Damen waren mit viel Interesse und Einsatz dabei. Einen herzlichen Dank an die Herren von Bundesheer und Polizei, denn wie heißt es so schön: Vorbeugung ist die beste Medizin! 

SV2015


 Hallenfußball-Landesmeisterschaften 2015 

Fussball15

Unsere Burschen schlugen sich bei den Hallen-LM sehr gut, konnten zum Beispiel das BG Seekirchen mit 2:0 besiegen. Schlussendlich reichte es in der Vorrunde zu Rang 5.


Hallenfußball-Landesmeisterschaften 2014 

Auch in diesem Jahr war wieder eine Mannschaft unserer Schule bei den Schüler-Landesmeisterschaften der Oberstufen mit viel Einsatz dabei und erreichte ein ansprechendes Ergebnis. Es konnte ein Spiel gewonnen und der fünfte Platz in der Gruppe erreicht werden. 

Fussball14

 

 
Volleyball-Landesmeisterschaften 2012 

 

Unser Volleyballteam wurde bei den Oberstufenmeisterschaften 
Vizemeister auf Platz 2

Auf dem Weg dorthin gewannen sie alle Spiele und bezwangen mit hervorragender Spielqualität  die Mannschaften des Musischen Gymnasiums, der HTL Hallein, der HAK Zell am See, des Sportgymnasiums Saalfelden und die zweite Mannschaft des Sportgymnasiums Akademiestraße. Nur im Finale mussten sie sich der 1. Mannschaft des Sportgymnasiums Akademiestraße geschlagen geben.

 


 

 

 

Sprachreisen

Sevilla 2017

Quien no ha visto Sevilla, no ha visto una maravilla

Vom 21.-28 April konnten wir Schülerinnen der 4.Klassen unsere Spanisch-Sprachkenntnisse in der wunderschönen andalusischen Stadt Sevilla anwenden. Am Freitag machten wir eine Stadtführung in Málaga, am Samstag besuchten wir Córdoba mit der berühmten Mezquita-Moschee. Am Sonntag genossen wir einen Tag am Meer in Cádiz und schwammen sogar im Atlantik. Die restlichen Tage besuchten wir vormittags eine Sprachschule in Sevilla und am Nachmittag lernten wir die Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen.

Es war eine fantastische, erlebnisreiche, unvergessliche Woche in Spanien!!!

Schülerinnen der 4ABC

Sevilla17

 


Saint Malo 2016

SaintMalo 2016

Wir starteten unsere Sprachreise am 9. Oktober in Salzburg am Bahnhof bei einer Tasse Kaffee. Danach ging es mit dem Zug nach München und von dort flogen wir in die Stadt der Liebe – nach Paris. Ein Taxi brachte uns zum Aussichtssturm „Tour Montparnasse“, von dort aus hatten wir einen wunderschönen Ausblick über Paris.
Per TGV fuhren wir an unseren Zielort Saint Malo, wo uns unsere Gasteltern am Bahnhof abholten.
Es folgte eine spannende Woche mit vielen neuen Eindrücken.
Nach täglichem Unterricht bis 12 Uhr besichtigten wir die Altstadt von St. Malo und bedeutende Städte wie Cancale und Dinard. Wir genossen unsere Zeit bei Flut und Ebbe des Ärmelkanals (in welchem Carmen und Hannah A. ein mutiges Bad wagten) und probierten köstliche Spezialitäten der Bretagne. Sehr beeindruckend für uns war der Mont Saint Michel in der Normandie, von wo aus man die Gezeiten beobachten konnte.
Am 14. Oktober traten wir unsere Heimreise nach Salzburg an.

Wir blicken auf eine Sprachreise voller kultureller Eindrücke zurück und konnten unsere Sprachkenntnisse um ein Vielfaches verbessern.

Bericht von Hannah Aichriedler und Sibylle Kroiß (4B)


 Sprach- und Kulturwoche Florenz 2016

Florrenz-2016-1

Die diesjährige Italiensprachwoche führte uns, 14 Schüler/innen der IV. Jahrgänge, im Oktober nach Florenz.
Wir wurden von unseren Gastfamilien sehr nett empfangen. In den Familien lebten wir zu zweit bzw. zu dritt, eine wichtige Erfahrung für uns, da wir Einblick in das italienische Alltagsleben bekamen und uns auf Italienisch verständigen  mussten.
Vormittags besuchten wir fünf Tage lang die Sprachschule, um nach dem Praktikum unsere Italienischkenntnisse wieder aufzufrischen, nachmittags machten wir verschiedene Ausflüge oder erkundeten Florenz. Einen Höhepunkt bildete eine Wein- und Öldegustation im Castel del Trebbio im Chiantigebiet. Weitere Highlights waren die Ausflüge ans Meer nach Viareggio und nach Pisa, letzterer endete leider in einem gewaltigen italienischen Platzregen.
Mit der Heimreise im Nachtzug ging nach sechs Tagen eine tolle und ereignisreiche Woche zu Ende.

Carina, Julia, Martina, Magdalena, 4B


Language trip Dublin 2016

March 9th – March 16th

This week we learned a lot about Irish culture and it was a great chance  to improve our language skills.
From our host families we got an insight into what life is like in Ireland. They cooked us some traditional Irish food like Shepard’s pie and made us sandwiches for school. After school lessons in the morning we had an exciting programme in the afternoon.
From Temple Bar to the Guiness Storehouse, Trinity College and the Jeanie Johnston Famine Ship to a city tour through Belfast. We also visited a Greyhound Race and had a chance to take part in an Irish Dance Class.
On Sunday we went to Howth where we took a 2 hours´cliff walk and enjoyed a beautiful view from the top of the cliffs.

Dublin16

Of course we had some free time as well.Most of it was spent shopping and exploring Dublin. We took lots of photos, had a great time together and returned with lots of beautiful memories.
Alina Wallaberger, 3B
 


 Sprachreise nach Nizza im Oktober 2015

 Nizza15-1

Wer eine Sprachreise an die Côte d ́Azur startet, braucht Muse: Eine ganze Nacht im Bus, bis endlich die Sonne überm blitzblauen Meer glitzert, Monaco erwacht, aber wir sind dabei!
Wartende, lachende Gasteltern in Nizza, ein herzlicher Empfang, ein französisches déjeuner, une salade niçoise, de la baguette.... Zuerst noch schüchterne Sprachversuche, die immer gewagter und experimenteller werden. Dann endlich Nizza entdecken, zu zweit und im Klassenverband, flanierend auf der Promenade des Anglais, Wellen und Altstadt, die berühmte SOCCA kostend, die Place Massena und Palais de Justice, der Marché aux fleurs, die Baie des Anges, die Cascade du château...
Auf die erste Nacht sur la côte d ́Azur, folgt ein aufregender Sonntag, wir schwimmen in den azzurblauen Wellen,daheim gibt’s derweil Regen und Schnee!!!
Dann verrinnt die Woche wie im Flug: Täglich Schule in Minigruppen mit witzigen Lehrkräften und Französisch - endlich nur gesprochen, Exkursionen per österreichischem Bus mit bezauberndem und kompetenten Bus-chauffeur Stephan nach Cannes, Welthauptstadt des Kinos und auf die vorgelagerte Insel Ste. Maguerite(Mann mit der Eisenmaske), nach Antibes, ins Musée Picasso, auf den marché, Volleyball am Strand, DER Yachthafen der Côte d ́Azur......nach Grasse ,Welthauptstadt der Parfumerie, Besichtigung der Parfumerie Fragonard, schnüffeln und shoppen, Erinnerungen an Süßkinds Roman drängen sich auf..., nach St.Paul de Vence, auf den Spuren von Chagall, Prévert, Matisse, Modigliani, Montand.........la Fondation Maeght....,dazwischen cinéund un p ́tit resto Français, Familienanschluss und moderates Nachtleben aus rein soziokulturellem Interesse, kulinarische und kulturelle Erkundigungen und Entdeckungen ....
Doch schließlich muss es doch sein: le retour en Autriche, ein letztes Adieu à Monaco encore, et salut la côte d ́Azur........À LA PROCHAINE !!!!


Projektwoche Spanien 2015

Unsere Spanienreise führte uns vom 17.-24.April 2015 in die Hauptstadt von Andalusien, nach Sevilla. Der Einfluss der arabischen Kultur und die mediterrane Vegetation mit Orangenbäumen und Palmen machen diese Stadt besonders reizvoll.
Höhepunkte der Reise waren die Ausflüge zur Mezquita nach Córdoba und nach Cádiz ans Meer. Am Mittwoch besuchten wir im Dirndlgewand die Feria de Sevilla, das größte Volksfest der Stadt!

Sevilla15


Soggiorno linguistico  a Firenze

dall´11 al 17 ottobre 2014

„BENVENUTI A FIRENZE“, hieß es auch dieses Jahr wieder für 30 Schüler/innen der IV. Jahrgänge. In der Renaissancestadt wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Kernstück war der Sprachkurs im „Centro Fiorenza-International House“.

Mit den Gastfamilien konnten die Schüler/innen sich in der italienischen Sprache üben und die italienische Alltagskultur kennenlernen.
Ausflüge nach Siena, San Gimignano und Pisa rundeten das Programm ab und auch die Kulinarik kam nicht zu kurz. Ein Besuch des Castel del Trebbio, eines der ältesten Schlösser der Toskana, mit anschließender Öl-und Weinverkostung fand auch heuer wieder großen Anklang.

florenz14
Insgesamt war es eine intensive und erlebnisreiche Woche mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken.


 Привет St. Petersburg!

Nachdem wir im letzten Jahr russische Austauschschüler bei uns aufgenommen haben, durften wir – Clara Heiml, Claudia Bann und Magdalena Pesendorfer – Ende April mit 11 HAK Schülern sowie 2 Russischlehrerinnen für 10 Tage nach St. Petersburg reisen.

Petersburg14

Dort wurden wir herzlich von unseren Gastfamilien aufgenommen. Wir bekamen Einblicke in das Schulsystem, das russische Familienleben und in die Kultur Russlands. Wir waren sehr beeindruckt von den schönen Bauwerken und der Vielfältigkeit der Großstadt.

Nach dieser spannenden und tollen Reise steht für uns fest: Das war nicht unser letzter Besuch!


Language trip London

3B March 2014

London14

We have just come back from a very busy time in London. There were so many places to see and so many things to do. First of all visit the language school in Greenwich to improve our English. Being hosted by families in Hither Green also gave us the opportunity to practise the language. Last but not least we had a very exciting sightseeing programme guided by our teachers all over London.  From a river cruise on the Thamse with perfect blue sky, a hop-on, hop-off bus tour, seeing the Crown Jewels in the Tower, visiting the British Museum, China Town, Covent Garden and many more, to experiencing what it means to use the underground at rush hour – we did and enjoyed it all.


Language Week in Dublin 3A 

with Prof. Meiche and Prof. Bichl  02.-09.03.2013

This week gave us a lot of insight into the Irish way of living – we were hosted by families – and the culture and history of Ireland. We learned about James Joyce, G. Bernard Shaw, Samuel Becket, the heroes of the Irish fight for independence and the history from the Vikings until today.
After language school in the mornings in Bray, on the coast southeast of Dublin, we headed downtown for the most famous sights like Trinity College, Grafton Street, Temple Bar district, Guiness Storehouse, a Georgian House from the inside, St. Stephen’s Green and Merrion Square, Christ Church, the famine memorial on the north quay of the river Liffey and all the statues in O’Connel street. In the Garden of Remembrance we saw the statue and remembered the myth of the “Children of Lir”
On Sunday we admired the rough coastline doing a 2 hours’ cliff walk in Howth.
All in all we had a great time and talked a lot of English.

 

 


 

6.-12. Oktober 2012
Sprach- und Kulturwoche Florenz

 

Einer langjährigen Tradition folgend verbrachten die Italienischschülerinnen der 4. Jahrgänge im Oktober eine abwechslungsreiche Woche in Florenz. Neben dem Sprachunterricht mit italienischen Lehrern boten Ausflüge nach San Gimignano, Siena und Pisa sowie eine Öl- und Weindegustation im Agriturismo Castel del Trebbio, einem der ältesten Schlösser der Toskana, gute Gelegenheiten, in die italienische Kultur einzutauchen.

Die Schülerinnen, die bei italienischen Familien wohnten, konnten auch einen guten Einblick in den italienischen Alltag gewinnen. Es blieb aber auch Zeit, auf Märkten und in Geschäften zu stöbern.

Die erlebnisreiche Woche war ein motivierender Einstieg in den Italienischunterricht der 4. Klasse.