Sprachreisen

Sevilla 2017

Quien no ha visto Sevilla, no ha visto una maravilla

Vom 21.-28 April konnten wir Schülerinnen der 4.Klassen unsere Spanisch-Sprachkenntnisse in der wunderschönen andalusischen Stadt Sevilla anwenden. Am Freitag machten wir eine Stadtführung in Málaga, am Samstag besuchten wir Córdoba mit der berühmten Mezquita-Moschee. Am Sonntag genossen wir einen Tag am Meer in Cádiz und schwammen sogar im Atlantik. Die restlichen Tage besuchten wir vormittags eine Sprachschule in Sevilla und am Nachmittag lernten wir die Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen.

Es war eine fantastische, erlebnisreiche, unvergessliche Woche in Spanien!!!

Schülerinnen der 4ABC

Sevilla17

 


Saint Malo 2016

SaintMalo 2016

Wir starteten unsere Sprachreise am 9. Oktober in Salzburg am Bahnhof bei einer Tasse Kaffee. Danach ging es mit dem Zug nach München und von dort flogen wir in die Stadt der Liebe – nach Paris. Ein Taxi brachte uns zum Aussichtssturm „Tour Montparnasse“, von dort aus hatten wir einen wunderschönen Ausblick über Paris.
Per TGV fuhren wir an unseren Zielort Saint Malo, wo uns unsere Gasteltern am Bahnhof abholten.
Es folgte eine spannende Woche mit vielen neuen Eindrücken.
Nach täglichem Unterricht bis 12 Uhr besichtigten wir die Altstadt von St. Malo und bedeutende Städte wie Cancale und Dinard. Wir genossen unsere Zeit bei Flut und Ebbe des Ärmelkanals (in welchem Carmen und Hannah A. ein mutiges Bad wagten) und probierten köstliche Spezialitäten der Bretagne. Sehr beeindruckend für uns war der Mont Saint Michel in der Normandie, von wo aus man die Gezeiten beobachten konnte.
Am 14. Oktober traten wir unsere Heimreise nach Salzburg an.

Wir blicken auf eine Sprachreise voller kultureller Eindrücke zurück und konnten unsere Sprachkenntnisse um ein Vielfaches verbessern.

Bericht von Hannah Aichriedler und Sibylle Kroiß (4B)


 Sprach- und Kulturwoche Florenz 2016

Florrenz-2016-1

Die diesjährige Italiensprachwoche führte uns, 14 Schüler/innen der IV. Jahrgänge, im Oktober nach Florenz.
Wir wurden von unseren Gastfamilien sehr nett empfangen. In den Familien lebten wir zu zweit bzw. zu dritt, eine wichtige Erfahrung für uns, da wir Einblick in das italienische Alltagsleben bekamen und uns auf Italienisch verständigen  mussten.
Vormittags besuchten wir fünf Tage lang die Sprachschule, um nach dem Praktikum unsere Italienischkenntnisse wieder aufzufrischen, nachmittags machten wir verschiedene Ausflüge oder erkundeten Florenz. Einen Höhepunkt bildete eine Wein- und Öldegustation im Castel del Trebbio im Chiantigebiet. Weitere Highlights waren die Ausflüge ans Meer nach Viareggio und nach Pisa, letzterer endete leider in einem gewaltigen italienischen Platzregen.
Mit der Heimreise im Nachtzug ging nach sechs Tagen eine tolle und ereignisreiche Woche zu Ende.

Carina, Julia, Martina, Magdalena, 4B


Language trip Dublin 2016

March 9th – March 16th

This week we learned a lot about Irish culture and it was a great chance  to improve our language skills.
From our host families we got an insight into what life is like in Ireland. They cooked us some traditional Irish food like Shepard’s pie and made us sandwiches for school. After school lessons in the morning we had an exciting programme in the afternoon.
From Temple Bar to the Guiness Storehouse, Trinity College and the Jeanie Johnston Famine Ship to a city tour through Belfast. We also visited a Greyhound Race and had a chance to take part in an Irish Dance Class.
On Sunday we went to Howth where we took a 2 hours´cliff walk and enjoyed a beautiful view from the top of the cliffs.

Dublin16

Of course we had some free time as well.Most of it was spent shopping and exploring Dublin. We took lots of photos, had a great time together and returned with lots of beautiful memories.
Alina Wallaberger, 3B
 


 Sprachreise nach Nizza im Oktober 2015

 Nizza15-1

Wer eine Sprachreise an die Côte d ́Azur startet, braucht Muse: Eine ganze Nacht im Bus, bis endlich die Sonne überm blitzblauen Meer glitzert, Monaco erwacht, aber wir sind dabei!
Wartende, lachende Gasteltern in Nizza, ein herzlicher Empfang, ein französisches déjeuner, une salade niçoise, de la baguette.... Zuerst noch schüchterne Sprachversuche, die immer gewagter und experimenteller werden. Dann endlich Nizza entdecken, zu zweit und im Klassenverband, flanierend auf der Promenade des Anglais, Wellen und Altstadt, die berühmte SOCCA kostend, die Place Massena und Palais de Justice, der Marché aux fleurs, die Baie des Anges, die Cascade du château...
Auf die erste Nacht sur la côte d ́Azur, folgt ein aufregender Sonntag, wir schwimmen in den azzurblauen Wellen,daheim gibt’s derweil Regen und Schnee!!!
Dann verrinnt die Woche wie im Flug: Täglich Schule in Minigruppen mit witzigen Lehrkräften und Französisch - endlich nur gesprochen, Exkursionen per österreichischem Bus mit bezauberndem und kompetenten Bus-chauffeur Stephan nach Cannes, Welthauptstadt des Kinos und auf die vorgelagerte Insel Ste. Maguerite(Mann mit der Eisenmaske), nach Antibes, ins Musée Picasso, auf den marché, Volleyball am Strand, DER Yachthafen der Côte d ́Azur......nach Grasse ,Welthauptstadt der Parfumerie, Besichtigung der Parfumerie Fragonard, schnüffeln und shoppen, Erinnerungen an Süßkinds Roman drängen sich auf..., nach St.Paul de Vence, auf den Spuren von Chagall, Prévert, Matisse, Modigliani, Montand.........la Fondation Maeght....,dazwischen cinéund un p ́tit resto Français, Familienanschluss und moderates Nachtleben aus rein soziokulturellem Interesse, kulinarische und kulturelle Erkundigungen und Entdeckungen ....
Doch schließlich muss es doch sein: le retour en Autriche, ein letztes Adieu à Monaco encore, et salut la côte d ́Azur........À LA PROCHAINE !!!!


Projektwoche Spanien 2015

Unsere Spanienreise führte uns vom 17.-24.April 2015 in die Hauptstadt von Andalusien, nach Sevilla. Der Einfluss der arabischen Kultur und die mediterrane Vegetation mit Orangenbäumen und Palmen machen diese Stadt besonders reizvoll.
Höhepunkte der Reise waren die Ausflüge zur Mezquita nach Córdoba und nach Cádiz ans Meer. Am Mittwoch besuchten wir im Dirndlgewand die Feria de Sevilla, das größte Volksfest der Stadt!

Sevilla15


Soggiorno linguistico  a Firenze

dall´11 al 17 ottobre 2014

„BENVENUTI A FIRENZE“, hieß es auch dieses Jahr wieder für 30 Schüler/innen der IV. Jahrgänge. In der Renaissancestadt wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Kernstück war der Sprachkurs im „Centro Fiorenza-International House“.

Mit den Gastfamilien konnten die Schüler/innen sich in der italienischen Sprache üben und die italienische Alltagskultur kennenlernen.
Ausflüge nach Siena, San Gimignano und Pisa rundeten das Programm ab und auch die Kulinarik kam nicht zu kurz. Ein Besuch des Castel del Trebbio, eines der ältesten Schlösser der Toskana, mit anschließender Öl-und Weinverkostung fand auch heuer wieder großen Anklang.

florenz14
Insgesamt war es eine intensive und erlebnisreiche Woche mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken.


 Привет St. Petersburg!

Nachdem wir im letzten Jahr russische Austauschschüler bei uns aufgenommen haben, durften wir – Clara Heiml, Claudia Bann und Magdalena Pesendorfer – Ende April mit 11 HAK Schülern sowie 2 Russischlehrerinnen für 10 Tage nach St. Petersburg reisen.

Petersburg14

Dort wurden wir herzlich von unseren Gastfamilien aufgenommen. Wir bekamen Einblicke in das Schulsystem, das russische Familienleben und in die Kultur Russlands. Wir waren sehr beeindruckt von den schönen Bauwerken und der Vielfältigkeit der Großstadt.

Nach dieser spannenden und tollen Reise steht für uns fest: Das war nicht unser letzter Besuch!


Language trip London

3B March 2014

London14

We have just come back from a very busy time in London. There were so many places to see and so many things to do. First of all visit the language school in Greenwich to improve our English. Being hosted by families in Hither Green also gave us the opportunity to practise the language. Last but not least we had a very exciting sightseeing programme guided by our teachers all over London.  From a river cruise on the Thamse with perfect blue sky, a hop-on, hop-off bus tour, seeing the Crown Jewels in the Tower, visiting the British Museum, China Town, Covent Garden and many more, to experiencing what it means to use the underground at rush hour – we did and enjoyed it all.


Language Week in Dublin 3A 

with Prof. Meiche and Prof. Bichl  02.-09.03.2013

This week gave us a lot of insight into the Irish way of living – we were hosted by families – and the culture and history of Ireland. We learned about James Joyce, G. Bernard Shaw, Samuel Becket, the heroes of the Irish fight for independence and the history from the Vikings until today.
After language school in the mornings in Bray, on the coast southeast of Dublin, we headed downtown for the most famous sights like Trinity College, Grafton Street, Temple Bar district, Guiness Storehouse, a Georgian House from the inside, St. Stephen’s Green and Merrion Square, Christ Church, the famine memorial on the north quay of the river Liffey and all the statues in O’Connel street. In the Garden of Remembrance we saw the statue and remembered the myth of the “Children of Lir”
On Sunday we admired the rough coastline doing a 2 hours’ cliff walk in Howth.
All in all we had a great time and talked a lot of English.

 

 


 

6.-12. Oktober 2012
Sprach- und Kulturwoche Florenz

 

Einer langjährigen Tradition folgend verbrachten die Italienischschülerinnen der 4. Jahrgänge im Oktober eine abwechslungsreiche Woche in Florenz. Neben dem Sprachunterricht mit italienischen Lehrern boten Ausflüge nach San Gimignano, Siena und Pisa sowie eine Öl- und Weindegustation im Agriturismo Castel del Trebbio, einem der ältesten Schlösser der Toskana, gute Gelegenheiten, in die italienische Kultur einzutauchen.

Die Schülerinnen, die bei italienischen Familien wohnten, konnten auch einen guten Einblick in den italienischen Alltag gewinnen. Es blieb aber auch Zeit, auf Märkten und in Geschäften zu stöbern.

Die erlebnisreiche Woche war ein motivierender Einstieg in den Italienischunterricht der 4. Klasse.